MICA Labor-Blog

Analysenmethoden „Nasschemie“ vs „Instrumentelle Analytik“

Die Trennung von nass-chemischer und instrumenteller Analytik ist in der Realität nicht so stark wie bisher dargestellt: Häufig muss eine Probe nass-chemisch aufbereitet werden, um für eine instrumentelle Methode verwendbar zu sein. Spektroskopische Methoden haben über ihre Anwendung in der klassischen Analytik hinaus erhebliche Bedeutung für die Strukturaufklärung chemischer Verbindungen. Insbesondere die Kombination mehrerer spektroskopischer Methoden ist ein sehr effektives Werkzeug.

Nass-chemische Analysemethoden

Die nass-chemische Analytik bedient sich bei der Identifikation und Quantifizierung ausschließlich chemischer Methoden; irgendwelche Instrumente, die physikalische Methoden zu Hilfe nehmen, werden nicht benutzt, was aber Geräte zur Automatisierung der Analysen nicht ausschließt. Farbbildung durch chemische Reaktionen / Fällungsreaktionen / Flammenfärbung / Spezifische Reaktionen verschiedener Substanzklassen. Aber auch quantitative Bestimmungen lassen sich rein chemisch durchführen.

Instrumentelle Analytik

Spektroskopie - Hier wird die Wellenlängen-abhängige Absorption oder Emission von elektromagnetischer Strahlung benutzt, die für den jeweiligen Analyten charakteristisch ist. Zur quantitativen Elementanalytik kommt hauptsächlich das Atomabsorptionsspektrometer (AAS) oder auch das Optische Emissionsspektrometer (OES) zum Einsatz.

METALLANALYSEN FÜR INDUSTRIE, GUTACHTEN, FORSCHUNG
Wir haben für alles eine richtig gute Lösung !!

 

ohne Titel

zum Seitenanfang