MICA Labor-Blog

Auslagerungsofen für diffusiblen Wasserstoff gekoppelt mit Massenspektrometer!

Wasserstoff wird in einem Trägergasstrom bei z.B. 1050°C (entspr. den Kundenwünschen) ausgelagert und anschließend in einer Wärmeleitfähigkeitszelle gemessen. In einem temperierbaren Quarzrohrofen wird die Probe nicht geschmolzen, sondern der enthaltende Wasserstoff aus der Probe extrahiert (Trägergasheißextraktion). Die Messung des freigesetzten Wasserstoffes erfolgt hier in einer Wärmeleitfähigkeitszelle. Die Ankopplung an den Massenspektrometer bedeutet: die automatische und zuverlässige Gas-Kalibrierung mit Wasserstoff über den gesamten Messbereich.

METALLANALYSEN FÜR INDUSTRIE, GUTACHTEN, FORSCHUNG
Wir haben für alles eine richtig gute Lösung !!

ohne Titel

zum Seitenanfang